Zwischen „Gesundheitsreform“, Krankenhausplanung NRW, Insolvenzen, überfüllten Notaufnahmen, nochmals verlängerten Wegzeiten zum Auffinden freier und verfügbarer Betten und irrlichternder Ambulantisierung – Eine Bestandsaufnahme

Zwischen „Gesundheitsreform“, Krankenhausplanung NRW, Insolvenzen, überfüllten Notaufnahmen, nochmals verlängerten Wegzeiten zum Auffinden freier und verfügbarer Betten und irrlichternder Ambulantisierung – Eine Bestandsaufnahme

1. Zerstörung des Versorgungsnetzes durch Zentralisierung der Krankenhauslandschaft „Das Fallpauschalensystem zur Finanzierung der Krankenhäuser ist mit dem Ziel eingeführt worden, den «Krankenhausmarkt zu bereinigen». Da dies nicht gelungen ist, sollen nun mithilfe...

mehr lesen

Wenn du über aktuelle Veranstaltungen und Veröffentlichungen auf dem Laufenden bleiben willst, findest du uns auch bei

Instagram @gesunde.krankenhaeuser.nrw    Facebook @gesunde.krankenhaeuser.nrw   Youtube @GesundeKrankenhauserNRW

Berichterstattung

Kliniken in Langenfeld müssen immer mehr Notfallpatienten behandeln

06.03.2024 ∙ Rheinische Post ∙ Langenfeld ∙ "Nach der Schließung der Sankt-Lukas-Klinik in Solingen und des St.-Josef-Krankenhauses in Haan ist die Zahl der Notfallpatienten in den verbliebenen Krankenhäusern im Kreis Mettmann, aber auch in den Nachbarstädten Wuppertal und Düsseldorf, signifikant angestiegen, wie die Gewerkschaft ver.di mitteilt."

Helios Klinikum Niederberg kämpft um Frühchen-Versorgung

01.02.2024 ∙ WDR Düsseldorf - "Der Klinik droht eine Aberkennung des Versorgungsauftrags. Dann gäbe es im Kreis Mettmann keine medizinische Versorgung mehr für Risikoschwangere und Frühgeborene."

Nach Krankenhausschließung Haan: Rettungsdienst braucht länger

07.02.2024 ∙ Lokalzeit aus Düsseldorf ∙ WDR Düsseldorf - "Wer in Haan im Notfall ins Krankenhaus muss, braucht jetzt rund fünf Minuten länger als noch vor einem Jahr. Das hat eine Auswertung der Stadtverwaltung ergeben. Durch die insolvenzbedingte Schließung von zwei Krankenhäusern müssen die Rettungswagen weite Wege in Nachbarstädte fahren."

KV Nordrhein warnt vor Gefährdung des ambulanten Notdienstes

8. Dezember 2023 ∙ Ärzteblatt - "„Die Krankenhausreform bleibt wesentlicher Bestandteil der nachhaltigen Ausgestaltung im deutschen Gesundheitssystem. Auch wenn sich im politischen Berlin derzeit nicht viel tut, so merken wir doch in Nordrhein die Auswirkungen schon massiv“, erklärten KVNO-Vorstandsvorsitzender Bergmann und sein Stellvertreter König. Immer mehr Krankenhäuser geraten in wirtschaftliche Schieflage und beantragen Insolvenz."

Krankenhausplan NRW: Laumanns große OP beginnt – WDR

"Auch der Sozialverband Deutschland (SoVD) forderte, das Land müsse seiner Verpflichtung nachkommen und die Investivkosten der Krankenhäuser vollumfänglich zu übernehmen. Sprecher Michael Spörke kritisierte, bei den künftigen Fahrzeiten zum Krankenhaus würden nur Autominuten angegeben, Zeiten mit Bussen oder Bahnen, auf die viele angewiesen sind, seien nicht berücksichtigt."

"Wir werden weiter laut bleiben!“ – Mehr Demokratie e. V.

Vor anderthalb Jahren haben wir ein erstes Interview mit Claudia Lenden, Sprecherin der Volksinitiative, geführt. Heute berichtet sie uns, was seither passiert ist.

SoVD NRW: NRW-SPD-Chef Thomas Kutschaty bei Demo der Volksinitiative Gesunde Krankenhäuser in NRW - für ALLE!

"29.06.2022 - Am 28. Juni 2022 hat die "Volksinitiative Gesunde Krankenhäuser in NRW - für Alle" in einem symbolischen Akt 50 000 Unterschriften an die Landespolitik überreicht. Denn so geht es nicht weiter! Wir brauchen mehr Personal in den Krankenhäusern - Menschen, die sich Zeit für #Patienten nehmen können. Und keine #Fallpauschalen! "

ver.di Publik: Initiative Gesunde Krankenhäuser: Aus der Mitte der Gesellschaft

Das deutsche Gesundheitswesen braucht einen Systemwechsel. Und zwar nicht erst seit der Corona-Pandemie. Denn Personalmangel und Arbeitsverdichtung gehören hier schon seit Jahren zum Arbeitsalltag. Darunter leiden sowohl die Patient*innen als auch die Beschäftigten. Allein in den Krankenhäusern fehlen nach Einschätzung von ver.di rund 100.000 zusätzliche....

SoVD NRW: Die Volksinitiative "Gesunde Krankenhäuser in NRW für ALLE" (Langfassung)

"10.10.2020 - "